Kleines Städtelexikon
 

Saitama
(jap.: さいたま市; -shi) ist die jüngste Millionenstadt Japans mit 1.061.247 Einwohnern (2004). Sie liegt im Süden der gleichnamigen Provinz Saitama in der Kanto-Ebene. Sie ist auch Sitz der Provinzregierung. Saitama entstand per Dekret am 1. Mai 2001 aus den Städten Urawa, Omiya und Yono.

Trotz der Größe ist Saitama im wesentlichen eine Schlafstadt für das mit dem Shinkansen nur 15 Minuten entfernte Tokio.

 



Für Neugierige: Die Saitama-Subway-Map

Offizielle Homepage 
(http://www.city.saitama.jp/en/index.html)

(English)

Offizielle japanische Homepage 
(http://www.city.saitama.jp/index.html)



Tokio
(auch: Tokyo, jap. 東京 Tōkyō, übersetzt östliche Hauptstadt) liegt in der Kanto-Region im Südosten der Insel Honshū und ist seit 1603, dem Umzug des Shogunats, de facto die Hauptstadt Japans. Außerdem ist Tokio seit 1868 auch offiziell Hauptstadt und Sitz des Kaiserpalastes. Die „Stadt“ Tokio als politische Einheit wurde 1943 aufgelöst; in den westlichen Sprachen werden die an ihrer Stelle entstandenen 23 autonomen Bezirke weiterhin als „Stadt Tokio“ bezeichnet. In der eigentlichen Stadt leben 8.336.611 Menschen. Mit 31.480.498 Einwohnern im Ballungsraum ist Tokio die größte Metropolregion der Welt (Stand jeweils 1. Januar 2005). Die Region ist das Finanz-, Industrie-, Handels- und Kulturzentrum Japans.

 

Für Neugierige: Die Tokyo Railway Map

Tokyo Metropolitan Government 
(http://www.metro.tokyo.jp/ENGLISH/) (English)

Tokyo Convention & Visitors Bureau 
(http://www.tcvb.or.jp/)

Ein Tagesbesuch in Tokio  
(http://www.tokiobilder.de/)


Kyōto
(jap. 京都市 Kyōto-shi, auch Kioto) ist eine der geschichtlich und kulturell bedeutendsten japanischen Städte. Es hat etwa 1,5 Millionen Einwohner. Die Stadt liegt im südwestlichen Teil der japanischen Hauptinsel Hondo (Honshū) in einem breiten Tal am Südende des Biwasees.

Der Name der Stadt bedeutet wörtlich im Japanischen „Hauptstadt”. Kyōto war von 794 bis 1868 die kaiserliche Hauptstadt von Japan (allerdings nur teilweise auch tatsächlicher Regierungssitz) und ist heute die Hauptstadt der Präfektur Kyōto, etwa 400 km westlich von Tokio.


Offizielle Seite der Präfektur Kyoto 
(http://www.pref.kyoto.jp/index_e.html)
(English)

Offizielle engl. Seite der Stadt Kyoto
 
(http://www.city.kyoto.jp/koho/index_e.html)

 

Hiroshima
(jap. 広島市 Hiroshima-shi, dt. weiträumige Insel) ist eine Hafenstadt im Südwesten der japanischen Hauptinsel Honshū und die Hauptstadt der Präfektur Hiroshima. Sie gliedert sich in 8 Bezirke: Naka, Higashi, Minami, Nishi, Asaminami, Asakta, Aki und Saeki.

  • Fläche: 741,75 km²
  • Einwohner: 1.126.239 (Stand: 2000)

 


Offizielle Homepage der Stadt 
(http://www.city.hiroshima.jp/index-E.html)

(English)

 

Ōsaka
(jap.: 大阪市; -shi) ist mit 2,9 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Japans. Sie liegt im Westen der Insel Honshū, an der Mündung des Flusses Yodo. Mit seinem Ballungsgebiet (auch Kansai genannt um Ōsaka, Kyōto und Kōbe) ist Ōsaka mit fast 15 Millionen Einwohnern eine der grössten Städte der Welt und innerhalb Japans der Gegenpol zum Kantō-Gebiet um Tōkyō.

Die Stadt ist eins der wichtigsten Industriezentren und Häfen Japans und die Hauptstadt der Präfektur Ōsaka. Das Zentrum von Ōsaka ist zweigeteilt in 北 (kita, Norden) und 南 (minami, Süden).

 

 

 

Offizielle Homepage 
(http://www.city.osaka.jp/english/)

(English)

Quelle: wikipedia

Home | Up | Contact Me | © 2005 - Kepptain