Oktober 2005
 

30. Oktober 2005
So, mein letzter Eintrag für diesen Monat. Letzte Woche ist nicht viel passiert. Das Japanischlernen schreitet sehr schnell voran. Jedoch ohne mich :)
Jeden Tag eine neue Lektion, d. h. neue Vokabeln sowie Grammatik büffeln.

Außerdem waren wir wieder in Tokyo unterwegs. In Akihabara (riesen Elektronikviertel) um genau zu sein. In diesem Viertel erhält man jeden elektronischen Schnickschnack den man sich vorstellen kann.
Hier einige Bilder.

Abends waren wir dann noch auf dem Tokyo-Tower (333m hoch). Sieht ein bisschen aus wie der Eifelturm. Auf jeden Fall muss ich tagsüber noch mal hin.
Hier die Bilder.

Noch ein Hinweis:
Bilder zu dokumentieren macht zu viel Arbeit. Daher mache ich es nur ab und zu. Bei Fragen zu bestimmten Bilder mir einfach mailen!

24. Oktober 2005
Letzten Freitag hatten wir unser erstes Studentenfest (TRY-ME-PARTY). Eintritt 800Y (ca. 5Euro) und "All you can drink". Da dieses Fest leider nur bis 21Uhr stattfand feierten wir danach in verschiedenen Zimmern weiter. Anschließend sind wir in eine Karaokebar gegangen. In dieser Karaokebar musste ich dann auch singen. Jedoch nur englische Songs, denn Kanji beschersche ich immer noch nicht :)
So, genug erzählt. Hier nun die Bilder.

Ach ja, ich habe gewonnen bzw. ich darf eine Reise nach Kyoto tätigen (17.- 18.12.2005, 4.000Y). Auf acht freie Plätze haben sich über 50 Studenten beworben. Und das Los musste somit entscheiden. Im Preis inbegriffen ist die Hin- und Rückfahrt mit dem Shinkansen (jp. ICE), eine Übernachtung im Hotel, Verpflegung sowie alle Besichtigungen. Und das alles für ca. 35 Euro. *freu*

Wie geil ist das denn: Freie Sicht auf den Fuji-jama. Und das von meinem Zimmer aus. Beweis.

Was mir aufgefallen ist:
Die Japaner lieben wohl das "Peace"-Zeichen. Unübersehbar auf jeden bzw. jedem zweiten Foto zu erkennen. Und wir Touris passen uns natürlich an. Und es macht Spass!

     

16. Oktober 2005
Hallo Patrick, hallo Gerd. Hier sind zwei Beweise für mein Fahrradkauf:
Bild1

Bild2

Endlich ein Fahrrad für lange Touren...

Heute habe ich zum Ersten mal ein Erdbeben miterlebt. Ich war gerade dabei meine Hausaufgaben zu machen, als plötzlich alles anfing zu wackeln. Zuerst dachte ich eine übergroße Person läuft an meinem Zimmer vorbei. Aber: falsch gedacht. Ca. 20 Sekunden später war alles vorbei. Man liest viel über richtiges Verhalten bei Erdbeben, doch in diesem Moment denkt man nicht daran. Ich saß still an meinem Schreibtisch und wartete ab. War eine sehr interessante Erfahrung!

Letzten Freitag haben die Vorlesungen begonnen. U. a. auch mein erster jp. Unterricht. Ich glaube das wird noch lustig. Die legen hier ein sehr hohes Tempo vor. Egal. Wird schon gehen!

Ansonsten gibt es hier noch ein paar Bilder von der Saitama University.
Viel Spass.

 

 

13. Oktober 2005
Morgen beginnt für alle STEPS-Students (Short-Term Exchange Program in Saitama) die Vorlesung. D. h. morgens von 8:40Uhr bis 11:50Uhr japanisch lernen und nachmittags ab 14:20Uhr Vorlesung auf Englisch. Noch habe ich mich für keine engl. Vorlesung entschieden. Wir dürfen in den nächsten zwei Wochen in jede "reinschnuppern" und danach entscheiden welche wir nehmen wollen.
In den letzten Tagen hatten wir eine Campus-Tour die von jp. Studenten geführt wurde (Bilder von der Uni sind in Arbeit), sowie ein "Japanese Language Placement Test" (Einstufungstest für den Japanischunterricht). Der Jp.unterricht wird in drei Levels unterteilt (A, B, C), wobei Level A für Anfänger, B für Fortgeschrittene und C für Experten ist. Und nun ratet mal in welchem ich bin! :)
Ein wichtiger Termin war außerdem noch "Opening Ceremony". In diesem Meeting wurden wir offiziell vom Direktor der Saitama University begrüßt und Willkommen geheißen. U. a. auch mit folgenden Worten: "study hart"...

Hier ein Foto von allen STEPS-Students die ebenfalls in diesem Wintersemester angefangen haben. Das Foto entstand nach der "Opening Ceremony". Unten links, auf dem Stuhl, ist Nakamoto-sensei zu sehen, der Name der Dame daneben weiß ich nicht mehr und daneben ist Hirata-sensei. Die Exchange-Students kommen aus Thailand, USA, Australien, Singapur, Schweden, Mexiko, Korea, Canada sowie Deutschland.

Heute habe ich mir ein Fahrrad für knappe 7.000Yen (ca. 50Euro) gekauft. Sehr praktisch und komfortabel. Nie wieder zu Fuß gehen oder mit dem Bus fahren!

     

10. Oktober 2005
Gestern war ich zum Dritten mal in Tokyo. Und zwar in Shinjuku. Shinjuku ist ein Bezirk von Tokyo, wird oft als "Herz Tokyos" bezeichnet, mit riesigen Kaufhäuser, darunter das 15-stöckige Takashimaya-Kaufhaus, dem Kaiserlichen Park Shinjuku-Gyoen usw. Wir waren den ganzen Tag unterwegs und haben viel gesehen.
Die Bilder von Shinjuku gibt es hier.
Anschließend sind wir weitergefahren nach Harajuku. Hier haben wir unter anderem einen Schrein besucht, wo zufällig eine japanische Hochzeit stattfand. Auf dem Rückweg kamen wir an einen Platz vorbei mit verrückten Japaner. Und ich meine wirklich verrückt! Ihr werdet Sie auf den Fotos erkennen! Auf dem Foto "2005-10-09 (42)" bin ich der linke! :)
Zu den Harajuku Fotos.

Was mir aufgefallen ist: Japaner lieben Klapphandys. Ca. 99% besitzen eins. Und auf jedem kann man TV schauen... Ist das auch in Deutschland schon möglich? Und Japaner bevorzugen durchsichtige Regenschirme. Keine Ahnung warum. Vielleicht sind sie billig.

Heute habe ich endlich Zeit gefunden mein Zimmer aufzuräumen + zu fotografieren. Wen es interessiert, hier die Fotos.

05. Oktober 2005
So da bin ich wieder.
Den Flug habe ich unbeschadet überlebt. Zuerst bin ich 1,20Std. von Stuttgart nach London (Heathrow Airport) geflogen und anschließend nach einem Aufenthalt von ca. 1Std. weiter nach Tokyo (Narita-Airport, Flugdauer: 10,40Std.). Das Arrival-Terminal war sehr sauber, gepflegt und modern.
Die Fotos vom Flug gibt es hier.
Anschließend habe ich unnötigen "Rucksack+Laptop-Balast" in mein Koffer gequetscht, Euro in Yen gewechselt sowie das Busticket gekauft.
Die Bilder von der Fahrt sowie mein erstes Essen gibt es hier zu sehen.

Am zweiten Tag habe ich ein bisschen die Gegend erkundet. Unter anderem war ich in einem 4-Stöckigen Einkaufszentrum (Yamada-Denki-Shop). Hier begegnete ich zum ersten mal den Spielautomaten. Selbstverständlich habe ich mir dann noch DVDs gekauft :). Doch seht selbst...Bilder

Ich könnte noch viel mehr erzählen. Doch leider fehlt mir die Lust lange Texte zu schreiben ;) Vielleicht am Wochenende.

Home | Up | Contact Me | © 2005 - Kepptain