Einträge aus 2011
2013
2009

 

12. Dezember 2011
La Habana (Havanna)
Mit etwas Verspätung kam er dann doch, unser Sommerurlaub. Diesen verbrachten wir auf Kuba. Unser erster Aufenthaltsort war Havanna, anschließend Cayo Guillermo und zu guter Letzt noch Varadero. Beginnen möchte ich mit Havanna wo wir gute drei Tage verbracht haben. Nachfolgend wie gewohnt unsere persönlichen Eindrücke.

Was uns gefallen hat:

  • Wetter: angenehme 25 - 30 Grad, jeden Tag Sonne, keine Regen
  • Menschen: alle sehr freundlich, hilfsbereit und alle hatten irgendwie Rhythmus im Blut. Manche tanzten einfach sobald irgendwo Musik ertönte. Also unsereins würde sich das nicht trauen :-)
  • Alte Amerikanische Limousinen: ich glaube nirgendwo anders kann man so viele alte Limousinen aus den 40er und 50er Jahren sehen. Mit entsprechender Kulisse wirklich toll anzusehen.
  • Sightseeing Bus: gute Gelegenheit Havanna und Umgebung für relativ wenig Geld (Tagesticket 5 CUC ~ 4 Euro) zu erkunden
  • Sehenswürdigkeiten: u. a. Plaza de la Catedral, Monumento Jose Marti, Castillo de los Tres Reyes del Morro, The Capitolio, Plaza de Revolution
  • La Bodeguita del Medio: angeblich die ältesten und bekanntesten Bar in ganz Kuba. Gäste waren u. a. Hemingway und Fidel Castro. Die Mojitos waren aber auch sehr lecker und erfrischend!
  • Hotel: zentral gelegen, unser 4* Hotel war i.O. aber nichts besonders
  • Und NEIN, kein Besuch in einer Zigarrenfabrik, Grund: Nichtraucher
  • TÜV? Wer braucht das schon. Völlig überbewertet.
  • Rum: sehr billig

Was uns nicht gefallen hat:

  • Verfall: früher in den 50er Jahren bestimmt schön anzusehen, aber heute? Manche Gebäude sahen wirklich einsturzgefährdend aus. Und das traurige daran ist, es wohnen Menschen darin.
  • Alte amerikanischer Limousinen: diese stinken im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Himmel. Unglaublich was für schwarze Rußwolken aus den Auspuffen herauskamen. Frische Luft in Havanna? Fehlanzeige.
  • Teuer oder sehr wenig vorhanden: Hygieneartikel, Internet, auch relativ teuer für Einheimische
  • Essen: Kulinarische Highlights habe ich in Havanna keine entdecken können
  • Hotel: In der ersten Nacht mussten wir (da ausgebucht) in ein 2* Hotel ausweichen. Bis dato eins der schlechtesten, ekeligste Hotels in dem ich nächtigen durfte. Selbst duschen (da Schimmel) kam für mich nicht in Frage. Schlechte Hotelbewertung über das Internet folgt!
  • Abzocke: Ausreisesteuer, jeder der Cuba verlässt muss eine Ausreisesteuer (ca. 23Euro) zahlen

Hier nun die Bilder:

Statistik: in Havanna aufgenommene Fotos insgesamt 491, in Full HD gedrehte Kurzvideos 9

Fazit:
Nun ja, einmal Havanna reicht aus. Zu sehr haben mich die alten, stinkenden Oldtimer sowie die teilweise wirklich gefährlichen, kurz vorm einstürzenden Gebäude gestört. Havanna könnte eine wirklich schöne Stadt sein, jedoch muss hier noch viel getan werden.

---

La Habana (Havana)
Our summer holiday we spent on Cuba. Havana was our first stop then Cayo Guillermo and in the end Varadero. Well, as usual now our conclusion starting with Havana:

What we liked:

  • Weather: 25 – 30 degree, sun was shining every day, no rain
  • Cuban: very friendly and helpful. Somehow all of them have a feeling for the rhythm of the music, sometimes they just dance – everywhere.
  • Old American limousine: I guess nowhere were more limousine of the forties or the fifties. Very beautiful to look at, especially with the right coulisse.
  • Sightseeing bus: a very good opportunity to explore Havana and by the way it was low priced too (ticket for a day was 5 CUC ~ 4 Euro)
  • Sightseeing: e.g. Plaza de la Catedral, Monumento Jose Marti, Castillo de los Tres Reyes del Morro, The Capitolio, Plaza de Revolution
  • La Bodeguita del Medio: supposedly the oldest and most famous bar in Cuba. Hemingway and Fidel Castro have also been there. The mojitos were very delicious and refreshing.
  • Hotel: central located but nothing special
  • And: NO, we haven’t been to a cigar fabric, reason: non-smoker
  • Rum: very low priced

What we didn't liked:

  • Dilapidated buildings: I guess at the fifties the building looks very pretty. But now? Many of them looked very old, dangerous and structural insecure. The worse thing about is that people life inside of them.
  • Old American limousine: Fresh air in Havana? No chance. Unbelievable how much exhaust gas they all loose. As a result it was stinky everywhere!
  • Expensive or sparse available: sanitary products and internet. Even for Cuban the sanitary products are expensive
  • Food: culinary delight doesn’t exist or maybe I was not able to find them. Too bad!
  • Hotel: Our first night we had to stay in another hotel (overbooked). This 2* hotel was the worst hotel which I ever visited in my life. Even a shower I didn’t take (fungi). That was so disgusting!
  • Racket: Every visitor who leaves Cuba has to pay tax (23 Euro). Otherwise it was not possible to leave the country.

Statistics: at Havana taken pictures in total 491, recorded short Full HD movies 9

Final conclusion:
Finally I have to say that I'm not really loved Havana. The stinky old timer or the very old looking and insecure buildings were too much for us. Anyway, I'm glad that we had made this experience.

         
             
 

10. Oktober 2011
Langenargen - Update
Seit beinahe fünf Jahren wohne ich nun in Langenargen am schönen Bodensee. Daher wird es mal wieder Zeit für eine aktuelle Bildergalerie. Neben den schönen Sonnenuntergängen oder den Blick auf die Alpen, gab es auch einmal eine Sturmwarnung. Bis dato wusste ich gar nicht, dass so ein hoher Wellengang an einem See überhaupt möglich ist. Und nein, das bin ich nicht. Und auch nicht der. Mein Körper hat leider die Wasseroberfläche beim Wakeboarden nie kennengelernt :-)
Hier nun die Fotos, ich hoffe sie gefallen.

 

 

PS: Alle Bilder habe ich natürlich selbst gemacht. Und Danke an Tobias das ich mich am Wakeboarden versuchen durfte.

Langenargen - Update
Since about five years now I am living in Langenargen at the beautiful Lake Constance. Therefore I decided to make new picture gallery from this placce. Besides the awesome sunsets or the gorgeous view on the Alps there was once also a storm warning. So far I didn't know that this was possible at a lake. By the way, this wasn't me. Or this one. I really tried hard get out of the water, but wakeboarding isn't that easy how it looks :-).
Anyway enjoy the pictures. I hope you like them.

PS: All pictures I have done by myself. Tobias thank you for letting me try wakeboarding.

     

03. August 2011
Amsterdam
So schnell vergeht ein verlängertes Wochenende - unglaublich! Wie im Betreff schon erwähnt waren wir in Amsterdam (Niederlande). Nachfolgend wie üblich an dieser Stelle unsere persönlichen Eindrücke über die Hauptstadt der Niederlande.

Was uns gefallen hat:

Was uns nicht gefallen hat:

  • Wetter: für Juli eindeutig zu kalt!
  • Finstere Gestalten: gelegentlich in oder vor den Coffee-Shops, diesen wollte ich nicht mal tagsüber begegnen :-)
  • Viel zu viele "Argentino Steakhouse" Restaurants. Man kann es auch übertreiben!

Hier nun die Bilder:

Statistik: aufgenommene Fotos insgesamt 458, in Full HD gedrehte Kurzvideos 6

Fazit:
Amsterdam ist eine Stadt bei der wir uns von Anfang an wohl gefühlt haben. Es ist einfach eine gemütliche, schöne, saubere und freundliche Stadt. Ein zweiter Besuch ist definitiv nicht ausgeschlossen. Merker für den nächsten Besuch: Essen und Trinken auf so einem Boot und dann schön relaxed durch die City cruisen. :-)

Amsterdam
It is still unbelievable how fast our short trip is over. We were again on a short vacation which we spent at Amsterdam (Netherland). Well, as usual now my conclusion:

What we liked:

  • Bicycles, bicycles over and over again bicycles. Everywhere were bicycles. Very good for environment + figure
  • Hotel: very good and central location, the staircase was a challenge, nice view from our room
  • Hotel cat: was strolling around during we had breakfast, and by the way this kitty was very cute!
  • Pancakes and fries: was one of the best which I have ever eaten
  • Town canal tour: a very special way to explore Amsterdam
  • Amsterdam in general: very pretty, clean town, with their pretty houses, boats and friendly people
  • Coffee-shops: strange and funny, you smell such a shop before your eyes catch one :-)
  • My favorite picture, somehow I like it very much...
  • Toilet- To-Go, convenient, but I wasn't that brave like he was
  • Apropos brave: to brave for me too :-)

What we didn't liked:

  • Strange people: sometime in front and inside the coffee shops were this strange and weird looking people, even at daylight I want to meet them :-)
  • In my opinion there exist to many „Argentino Steakhouse“restaurants
  • Weather: to cold for July!

Statistics: Taken pictures in total 458, recorded short Full HD movies 6

Final conclusion:
Amsterdam is a city where we feel very comfortable just right from the beginning. This city is just a relaxing, clean and friendly town. A second visit is more than an option. Keep in mind for next time: Having dinner or lunch on such a boat and then... cruising cruising cruising :-)

 
             
 

18. April 2011
mmmhhh... Wiener Schnitzel
Ende März waren wir für zwei Tage in Wien (Österreich). Nachfolgend wie gewohnt unsere Eindrücke.

Was uns gefallen hat:

Was uns nicht gefallen hat:

  • Hotel: Toilette, extrem ekelig (teilweise Schimmel)
  • Meine Filme (Blu-Rays) habe ich leider nicht gefunden
  • Extrem viele Döner Buden, hat mir persönlich nicht gefallen, sehr schwer ein Wiener Restaurant zu finden

Hier nun die Bilder:

Statistik: aufgenommene Fotos insgesamt 452, in Full HD gedrehte Kurzvideos 8

Fazit:
Der Besuch in Wien hat uns sehr gut gefallen. Auf jeden Fall sollte man sich ein Original Wiener Schnitzel nicht entgehen lassen. Zu schade, dass ich den Kaiserschmarrn nicht mehr probieren konnte - der Grund.

mmmhhh... Vienna Schnitzel
At the end of march we spent two days in Vienna (Austria). Well, as usual now my conclusion:

What we liked:

What we didn't liked:

  • Hotel: our washing room was very disgusting (the shower was partly fungi)
  • A lot of Doner Kebab restaurants, it was hard to find some original Austria restaurants

Statistics: Taken pictures in total 452, recorded short Full HD movies 8

Final conclusion:
Actually Vienna is a very pretty town. We liked the most the Sissy Castle (Castle Schönbrunn) as well as the original Vienna Schnitzel :-) Next time I try not to miss another Vienna speciality, the Kaiserschmarrn (cut-up and sugared pancake with raisins).

     

06. Februar 2011
Aus Seoul
Ich weiß, ich weiß, es hat etwas lange gedauert. Aber jetzt habe ich endlich Zeit gefunden um meinen mitgebrachten DVD-Sammlerstücke aus Seoul zu präsentieren. Sehr gerne hätte Ich ein paar mehr mitgebracht, doch wie bereits erwähnt habe ich in Seoul keine weiteren interessanten Sammlerausgaben gefunden. Nun gut, hier sind sie nun:

  • Curse Of The Golden Flower (2 Disc Limited Edition Smart)

  • D-War (Limited Edition)

  • Hanbando (Limited Edition)

  • Memories Of Murder (Special Edition 2-Disc Set)

  • The Banquet (2-Dic Special Edition)

  • The Grudge (Limited Edition)

  • Thirst (Special Edition)

  • Van Helsing (Ultimate Edition)

 

From Soul
Finally please have a look at the DVDs which I bought in Seoul. To sad that I coulnd`t find some more. I hope you like them.

 
             
Home | Up | Contact Me | © 2005 - Kepptain