Einträge aus 2013
2012
2009

 

28. April 2013
Palermo - Jeden Tag Pizza
Zwischen unserem Umzug und meinem Jobwechsel hatten wir im April spontan Zeit für einen Kurzurlaub. Und diesen verbrachten wir ein paar Tage auf Sizilien (Italien). Um genauer zu sein waren es zwei Tage in Palermo, ein Tag in Monreale sowie ein Tag in Mondello. Die Einträge sowie die Bildergalerien von Monreale und Mondello folgen später. Und nun zu Palermo:

Was uns gefallen hat

  • Hotel: nostalgische Einrichtung, zentrale Lage, unschlagbar günstiger Preis pro Nacht.
  • Sightseeing: Palazzo Reale, Teatro Massimo, Cattedrale di Palermo, Fontana della Vergogna, Orto Botanico, Teatro Politeama, etc.
  • Wetter: die ersten zwei Tage bewölkt, aber dann blauer Himmel und Sonnenschein, ca. 25 Grad
  • Transfer: ca. 50 Minuten mit dem Bus vom Flughafen zum Hauptbahnhof von Palermo und dann nochmal ca. 500m zu Fuß zum Hotel
  • Essen: Pizza, Eis, süßes Gebäck - jeden Tag! Super lecker! Vor allem das Eis war ein Traum!
  • Sizilianer: Super freundlich! Wir waren total überrascht! Uns wurde immer weitergeholfen und die Standbesitzer mit Ihrem Krimskrams ließen uns auch in Ruhe. Echt toll!
  • Orangen, Kakteen und Palmen, ja wir waren begeistert.

Was uns nicht gefallen hat

  • Hotel: teils in die Jahre gekommen, sehr hellhörige Wände, kein TV auf dem Zimmer, bescheidenes Frühstücksbuffet
  • Palazzo Reale: 7 Euro Eintritt für einen Raum! Das war schon wirklich frech und Abzocke pur! Man durfte wirklich nur ein Raum besichtigen. Und dafür 7 Euro Eintritt verlangen! Ich fasse es immer noch nicht :-)
  • Müll: sehr oft quollen Mülleimer über oder es lag Müll herrum. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass es komischerweise nicht gestunken hat.

Hier nun die Bilder:

 

 

Statistik: in Palermo aufgenommen Fotos insgesamt 785, in Full HD gedrehte Kurzvideos 6.

Fazit:
Alles in Allem war Palermo schön. Jedoch reichen zwei Tage vollkommen aus um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. An manchen Ecken der Stadt merkt man, dass die Stadt Ihre besten Jahre bereits hinter sich gelassen hat. Trotzdem, ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

---

Palermo - every day Pizza
In April we decided spontaneously for a short trip to Palermo (Island Sicilia, Italy). Actually among changing job and hometown we had free time for some days off. We also spent one day at Monreale as well as in Mondello. The entries of Monreale and Mondelle I will do in near future. Now let’s start with Palermo:

What we liked:

  • Hotel: nostalgic interior, central location, low cost per night, easy to get there
  • Sightseeing: Palazzo Reale, Teatro Massimo, Cattedrale di Palermo, Fontana della Vergogna, Orto Botanico, Teatro Politeama, etc.
  • Weather: first two days little cloudy, the last three days sunshine and about 25 degrees
  • Transfer: about 50 minutes by bus from the airport to the central station and than about 500 meters to the hotel. Very easy to find.
  • Food: pizza, ice cream, sweet selfmade cookies - every day. We loving it! Especially the ice cream was absolutely awesome and delicious!
  • Sicilian: Very friendly. We were very surprised even the sales people left us alone.
  • Oranges, cactus and palms, yes we were still fascinated of the Botanic Garden.

What we didn't liked:

  • Hotel: was already getting a bit long in the tooth, no TV in our room, clairaudient walls, poor breakfast selection
  • Palazzo Reale: Entry was 7 Euro. Too much entry cost for visiting only one room. I repeat: one room. That was an absolutely rip-off! I still can`t believe it :-)
  • Garbage: very often the rubbish container flow over or the garbage just lie around. Note: funnily enough it did not smell.

Statistics: in Palermo taken pictures in total 785, recorded short Full HD movies 6.

Final conclusion:
At a glance Palermo was nice. Two days are enough to visit the whole sightseeing attractions. At some places you will recognizes that some buildings need a restoration and renovation coat. Nevertheless we are recommending you to do a short trip to Palermo.

     

05. April 2013
Auf Wiedersehen - Bodensee!
Nach fast genau sechs Jahren war gestern mein letzter Tag bei der ZF Friedrichshafen AG in Friedrichshafen. Es war/ist nun an der Zeit für berufliche sowie private Veränderungen. Zeit für neue Herausforderungen! Sechs Jahre lang lebte und wohnte ich am schönen Bodensee in Langenargen (siehe Galerie unten).

Zukünftig werde ich Norddeutschland (Raum Kiel) mein Zuhause nennen.
Wenn Ihr zufällig im Norden unterwegs seid (z.B. Hamburg, Lübeck, Kiel), dann seid Ihr herzlich Willkommen.

Vorher bitte aber anmelden :-)

 

---

See you Lake Constance
After working for exactly six years for ZF Friedrichshafen AG in Friedrichshafen (Germany) it is time for a new working as well as private challenging. I was living so long now at the beautiful Lake Constance (town: Langenargen, see gallery above). It was an awesome time! I don’t want to miss it!

Well, where I am going now?
My new company is located in Kiel (about 1000km away from Langenargen). It is one of the most very north place of Germany. I will work and life in this area in future.


To make it short: if you are one day in North Germany (e.g. Hamburg, Lübeck, Kiel) feel free to visit me!
I am looking forward to see you.

 
             
             
Home | Up | Contact Me | © 2005 - Kepptain